Sie sind hier: Startseite // Fotos & Dokumente // Dokumente

Sterbeurkunde 1900 - Benecke


Die oben dargestellte Sterbeurkunde wurde im Dezember 1900 in Rosche ausgestellt. Sie wurde uns von U. Schaate zur Verfügung gestellt, da der Verstorbene gebürtig aus Röbbel kommt. Der Leser wird feststellen, dass es sich hier nicht um einen alltäglichen Fall handelt! Ob er eines natürlichen Todes verstarb oder einem Verbrechen zum Opfer fiel, bleibt wohl unserer Phantasie überlassen.

04.12.1900

Auf Grund der Mitteilung des Königlichen Landraths zu Oldenstadt vom 27.Novermber 1900 ist heute eingetragen worden:
daß der Arbeiter Wilhelm Benecke, 55 Jahre alt, lutherischer Religion, ohne festen Wohnsitz, geb. zu Röbbel, Kreis Uelzen, Wittwer
Sohn des Hofbesitzers Jürgen Benecke und seiner Ehefrau Dorothee geb. Meyer, beide verstorben und zuletzt wohnhaft in Röbbel
in der Feldmark Jarlitz an der Wegekreuzung Süttorf-Rosche und Jarlitz-Neumühle am dritten November des Jahres 1900 mittags um zwölf Uhr todt aufgefunden worden sei. Tag und Stunde des Todes habe nicht festgestellt werden können


Der Vorname der Ehefrau ist hier etwas anders dargestellt als im Geburtseintrag des Kirchenbuches:

1845/48

04.September 1845 - Röbbel
die Frau des Hauswirt Jürgen Heinrich Benecke, Marie Elisabeth Meyer, einen Sohn, getauft 08.September 1845
Name: Heinrich Wilhelm