Sie sind hier: Startseite // Fotos & Dokumente // Schule und Konfirmation

1953-Abschlussfoto

Entlassungsfoto der Mädchen- und Jungenklasse 1953 Mittelschule Bevensen

(Quelle: Wolfgang Korte)

 

Aufzählung von links nach rechts

1 Reihe oben:
Christian Köster,Sigurd Schmidt, Dieter Schaadt, Gebhard Knull, Heinrich Buchholz ( Vick ), Wolfgang Korte, Günter Bockelmann, Jörn Seifert, Alfred Höfert, Uli Rotermund, Gerhard Engel, Jochen Braun,.

2. Reihe v.o.:
Hermann Krafzig, Horst Moll, Gert Cahnbley, Franz Zmijewski, Jörg K. Schröder, H.-C. Machens, Jürgen Othmer, Gerhard Hartkopf, Kurt Schröder, Günter Leppin, Ulrich Ronneberg, Heinrich Hohls, Helmut Mietz,.

3. Reihe v.o.:
Liselotte Weiß (Stüwe), Eva Meyer (Klamann), Evelis Reichardt ( Krainz), Benno Knabe, Joachim Musahl, Wilhelm Hübner, Sigrid Schlenger ( Kretschmer ), Luise Schmidt (Bohnhorst), Ilse Niemann ( Möller ), Marianne Mertinke ( Schütze ), Anna-Elisabeth Erbstein ( v. Arnswaldt ), Gertrud v. Butler ( v. Hodenberg), Heinrich Meyer.

4. Reihe v.o.:
Manfred Lister, Peter Klock, Reinhild Rabe ( Zerrath ), Eva Klotz, Apollonia Riehl (Schreiber), Felicitas Hube (Dransfeld), Irmtraut Wieter ( Hesse ), Almut Braesel-Behn, Ingeborg Fickendey, Anita Müsing ( Engel ), Helga Besenthal ( Stehr ), Helga Peldszus, Erika Schlichting ( Strecker ), Gisela Griem ( Ahlers ), Gisela O`Byrne ( Gnadeberg ), Udo Charles de Beaulieu, Hermann Schwabe, Wolfgang Schulz.

Letzte Reihe unten:
Gisela Guddat ( Schneiders ), Liselotte Schierwater ( Basse ), Renate Reuter ( Kietzmann), Renate Feltrup ( Diercks ), Inge Kolb ( Leppin ), Käte Baehr ( Kiock ),
Roselore Linke ( Milde ), Gisela Ernst ( Meyer ), Käthe Wienecke ( Wünnecke ), Helga Drichel ( Schippmann ), Rita Meyer ( Böttcher ), Jutta Weggel ( Reder ), Erika Janett (Amtsfeld ), Ursula Duschek ( Lühr ), Mette v. Watzdorf ( v. Döring )

Die Allgemeine Zeitung berichtete 1953:

Bevensen
Die von der Schulleitung wieder sehr würdig ausgestattete Entlassungsfeier im Hotel "Stadt Hamburg" für die 72 Schüler und Schülerinnen begann mit einem Lied des Mittelschulchors und dem Gedicht "Gesang der Geister über den Wassern" von Goethe. Mittelschullehrer Sanne fand in seinem Rückblick zu Herzen gehende Worte über die vergangene Schulzeit. Seine Wünsche für den ferneren Lebensweg seiner Schülerinnen ließ er in dem Spruch ausklingen: "Von guten Mächten wunderbar geborgen, Gott ist mit uns am Abend und am Morgen und ganz gewiß an jedem neuen Tag", Mittelschullehrer Gaude, der vor 6 Jahren als neue Lehrkraft nach Bevensen gekommen war und die nun zur Entlastung kommende Knabenklasse übernommen hatte, sprach von der gemeinsamen Arbeit, der Freude in manchen Stunden und dem großen Vorteil der vollbrachten Leistung für die kommende Zeit dem Kampfes um Existenz. Nur zu oft werde erst im späteren Leben die Schulzeit im rechten Licht gesehen als eine schöne sorglose Zeit. Lehrer Gaude wies auch darauf hin, dass für manchn Schüler Abschied von der Schule auch Abschied vom Elternhaus bedeutet, wenn die weitere Ausbildung oder Lehrzeit am anderen Ort erfolgt. Mit offenen Worten nahm Lehrer Gaude zu den Problemen der Gegenwart und Zukunft Stellung und bat seine Schüler, sich künftig und jederzeit für das Wohl des Vaterlandes einzusetzen und dadurch zu helfen am Aufbau auch ihrer eigenen freien und glücklichen Zukunft.
Nach einem Gedicht von Hölderlin ergriff Bürgermeister Ehlers das Wort, wobei er an die Worte des Klassenlehrers anknüpfte: "Die Höhe des Lebens ist die Treue, sich selbst und dem Leben gegenüber".
Superintendent Stünkel ermahnte die Kinder zur großen Gemeinschaft. Als Träger des abendländischen Erbes darf es für sie kein "ohne mich" geben. Es gilt, danach zu streben, freie Menschen zu bleiben und als freie Menschen durchs Leben zu gehen, nur Gott verantwortlich.
Schulleiter Rektor Behr verlas einen herzlich gehaltenen Brief des seit langen Wochen krank daniederliegenden Lehrers Dr. Seiffert mit den besten Wünschen für die Kinder. Der Rektor sprach vom Lebensabschnitt, den die abgeschlossene Schulzeit bedeutet - "haltet euer Lebensschiff als ein guter Kapitän immer in guter Ordnung, seid sauber, treu und ehrlich, dann wird auch euer Schiff das vorgesehene Ziel erreichen". Mit dem Zuruf "gute Fahrt" entließ er den Jahrgang 1953 und überreichte die Zeugnisse.
Von der Mittelschule Bevensen wurden mit dem Reifezeugnis entlassen: (… es folgen die Namen)